U16: Sieg im Regionalpokal

Am 23. April fanden in Münster die Pokalfinals der südhessischen Mädchenmannschaften statt. Im Kader gegen den TSV Pfungstadt standen bei uns Alina, Anica, Celia, Ekaterina, Hannah, Janne, Johanna, Julia(D), Maila, Mona, Nele und Shiva. Lara hatte sich im Abschlusstraining verletzt und konnte nur mit blutendem Herzen zuschauen. In der Anfangsphase nahmen die favorisierten Gegnerinnen gleich das Heft in die Hand und das Spiel fand zunächst weitgehend in unserer Hälfte statt. Nach etwa zehn Minuten fanden unsere Mädels aber zusehends besser in die Partie so dass sich eine ausgewogene Begegnung entwickelte. Dabei waren die Pfungstädterinnen teilweise technisch besser und leisteten sich auch weniger Fehlpässe, die Mädels machten das aber durch umso mehr Leidenschaft wett. In der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit hatten unsere jungen Damen die Gegnerinnen sogar weitgehend im Griff und dominierten. Das Team erspielte sich auch ein paar schöne Chancen, konnte aber wieder einmal selbst aussichtsreiche Situationen nicht in Treffer ummünzen. Dies lag allerdings auch an der hochgewachsenen und guten gegnerischen Torhüterin. Leider gelang Pfungstadt in der 30. Minute der Führungstreffer, als Hannah einen Schuss abblocken aber nicht festhalten konnte, und Michelle einköpfte. Unsere Mädels ließen sich davon aber nicht schocken, sondern wollten hochmotiviert den Ausgleich erreichen. Dies klappte zunächst nicht, und so stand es zur Halbzeit dieser von beiden Seiten fair geführten Partie (bei der jedes Foul durch den aufmerksamen Schiedsrichter allerdings auch gleich sanktioniert wurde) 1:0.

In der zweiten Hälfte setzte sich das abwechslungs- und temporeiche Spiel fort. Schon nach wenigen Minuten gab es einen Pass in die Mitte, und nach einem Abstimmungsfehler zwischen gegnerischer Torhüterin und Abwehrspielerin konnte Mona den Ball neben dem linken Pfosten ins Tor schlenzen. Pfungstadt suchte unablässig den Weg nach vorn, konnte die engagiert kämpfenden Reihen von Mittelfeld und Abwehr aber nicht durchbrechen, und wenn, war Hannah zur Stelle. Andersrum gelang es auch unserem Team nicht, die gute Defensive auf der Gegenseite entscheidend zu durchbrechen. Nach etwa einer Stunde Spielzeit mussten unsere Mädels dann langsam der hohen Laufleistung Tribut zollen und die ersten Krämpfe stellten sich ein. Alle Spielerinnen hielten aber durch. Auch die Pfungstädterinnen wurden langsam etwas müde. Beide Teams wollten die Entscheidung, verteidigten aber auch zäh das eigene Tor, so dass bis zum Ende der regulären Spielzeit keine Treffer mehr fielen.

In der Verlängerung wurden die Beine auf beiden Seiten immer schwerer, der Leidenschaft tat dies aber keinen Abbruch. So blieb die Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften interessant und spannend, Treffer konnte aber keine Seite mehr erzielen. Daher war dann eine Entscheidung per Elfmeterschießen angesagt. Mona gewann das Los und schoss als Erste. Obwohl der Schuss platziert knapp neben den Pfosten gezielt war, konnte die Pfungstädterin den Ball halten. Pfungstadt traf dann zwei mal sehr sicher, aber Maila hielt den TSV im Rennen. Im dritten Durchgang traf Alina ins Netz, die Pfungstädterin hingegen nur die Querlatte, damit war der Ausgleich wieder hergestellt. Danach trafen beide Teams wieder (Johanna), und im fünften Durchgang verwandelte Nele ihren Elfmeter, Hannah konnte den Schuss der Gegnerin aber halten. Das war der Sieg! Herzlichen Glückwunsch, Mädels!

Damen: TSV – Hassia Dieburg

Am Samstag, 22.04.17 spielten unsere Damen zuhause gegen einen sehr fairen Gegner,  Hassia Dieburg. Das Spiel ging mit  4:0 an unsere Damen. Die Tore schossen 1:0 Kirstin, 2:0 Anto, 3:0 Maddi, das letzte Elfmetertor Ani. Die Mannschaft hat auf dem Platz super zusammengehalten und gut gekämpft.

Nächstes Spiel Samstag 29.04. zuhause um 18Uhr gg. DSG Rimbach/Auerbach.

Glückwunsch von der gesamten Damenmannschaft an unsere U16 Mädchen. Beim heutigen Regionalpokalfinale haben  unsere Mädchen gegen TSV Pfungstadt in Münster gespielt. Nach einer 1:0 Führung von Pfungstadt schoss Mona den Ausgleich.  Das Spiel ging in die Verlängerung und Elfmeter schiessen, welches unsere Mädels für sich entschieden.

Herzlichen Glückwunsch zum Regionalpokalsieg 2017.

Ein ausführlicher Bericht mit Bildern folgt bei den Mädchen News!!!

Damen: Unterflockenbach gegen TSV

In Unterflockenbach gewinnen unsere Damen mit 2:0

Die Tore schossen Joyce und Hannah

Aktuell stehen die Damen in der Oberliga (Region) auf dem 3. Platz mit einem Torverhältnis von 76:22.

In den Ferien finden keine Spiele statt.

Das nächste Spiel ist am Samstag, den 22.04.  zu Hause um 18 Uhr gg. Hassia Dieburg.

Die Damenmannschaft inklusive Trainer wünschen Allen Frohe Ostern.

U16: Tabellenführung gewahrt

Am 26.3. fand das Heimspiel gegen den Tabellenneunten Hünstetten/Würges statt, und die schöne Frühlingssonne lockte auch zahlreiche Gasteltern an den Spielfeldrand. Im Kader standen Alanis, Alina, Anica, Ekaterina, Hannah, Johanna, JuliaD, Lara, Mona, Olivia und Shiva. Der TSV spielte wieder mit Dreierkette, das so hergestellte zahlenmäßige Übergewicht im Mittelfeld führte aber nicht zu einer drückenden Überlegenheit unserer Mädels, weil sich schnell zeigte, dass die Gegnerinnen sich defensiv gut aufgestellt hatten und aufmerksam jeden Angriff auf ihr Tor abfingen. Der Spielaufbau bei uns litt außerdem ein wenig unter dem einen oder anderen Fehlpass. Andersherum stimmte die Passgenauigkeit der Gegnerinnen, so dass deren Angriffe nicht zu unterschätzen waren. Allerdings lief bei uns defensiv alles gewohnt gut und Torchancen hatten die Hünstetterinnen in der ersten Halbzeit nicht. Mehrere Aktionen der Gäste führten zu einem intensiven Bodenkontakt unserer Mädels, der Schiedsrichter setzte seine Pfeife aber sehr sparsam ein. Nach gut 20 Minuten passte Ekaterina schön auf Maila, die mit einem platzierten Schuss den Führungstreffer erzielte. Zwei weitere Schüsse unseres Teams strichen knapp an den Torpfosten vorbei.

In der zweiten Halbzeit kam Olivia für Ekaterina, in der Folge wechselte Uli noch mehrfach durch. Schon nach einer Minute ergab sich die Gelegenheit zu einem Konter. Mona ließ sich diese Chance nicht entgehen und erhöhte auf 2:0. Der TSV war weiterhin überlegen, die letzte Entschlossenheit, den Torezähler zu erhöhen, fehlte dann aber ein wenig. Die Gegnerinnen ihrerseits wollten sich noch nicht geschlagen geben und gaben noch einmal Gas. Bei einem Angriff in der 68. Minute hatte sich die Gegnerin bereits durchgesetzt, mit einer tollen Abwehraktion verhinderte Hannah aber den Anschlusstreffer. Drei Minuten später fiel dieser dann doch. Hünstetten/Würges hätte gerne noch den Ausgleich erzielt, aber der TSV wollte keine Punkte abgeben, hielt dagegen und hatte auch noch Chancen. In der zweiten Halbzeit besonders gut drauf war Shiva, die mit feinen Dribblings manchmal gleich mehrere Gegenspielerinnen umkurvte. Tor fiel keines mehr, das Spiel endete 2:1.

Das erste Spiel nach den Osterferien ist das Pokalfinale.